Kindertageseinrichtung "Lebendiges Haus"

3.2 Ziele unserer pädagogischen Arbeit

Ziel unserer Arbeit ist es, die Kinder, unabhängig von ihrer Nationalität, Herkunft, Sprache und Religion, in der Entwicklung ihrer Persönlichkeit anzunehmen, zu begleiten, zu fördern, zu unterstützen und herauszufordern. In unserer pädagogischen Arbeit legen wir großen Wert darauf, die Kinder zur Selbstständigkeit zu erziehen, ihre Wünsche und Ideen umzusetzen, Bedürfnisse einzufordern und eigenständige Entscheidungen treffen zu können, denn nur durch Selbstständigkeit erlangen die Kinder ein gesundes Selbstwertgefühl. Somit sind die Kinder in der Lage, Verantwortung für sich und für andere zu übernehmen; neugierig und wissensdurstig durch die Welt zu gehen und für sich neue Dinge zu entdecken. Darüber hinaus ist es für unser Familienzentrum besonders wichtig, einen sozialen und gesellschaftlichen Beitrag zu leisten, indem wir die Familien in ihren Lebenssituationen unterstützen. Wir geben unsere Erfahrungen weiter, möchten jedoch auch von den Erfahrungswerten der Familien profitieren. Durch das tägliche Miteinander und Beobachten der Kinder werden Entwicklungsprozesse wahrgenommen und dokumentiert. Dafür ist für  jedes Kind, mit Zustimmung der Eltern, eine Bildungsdo kumentation angelegt, in der Interessen, Besonderheiten, Fortschritte und Bedürfnisse der Kinder festgehalten werden:

  1. Eingewöhnungsbeobachtung
  2. Entwicklungsbeobachtung
  3. Elterngesprächsprotokolle
  4. Allgemeine Protokolle
  5. Eventuelle Berichte / Protokolle mit bzw. von den Kooperationspartnern
  6. Fotos, Bilder und Themen
  7. Werke der Kinder

Darüber hinaus wird für die alltagsintegrierte Sprachbeobachtung der BaSik (begleitende alltagsintegrierte Sprachentwicklungsbeobachtung in Kindertageseinrichtungen) verwendet.

Am Ende der Kindergartenzeit bekommen die Eltern die Bildungsdokumentation ihrer Kinder ausgehändigt, die sie – bislang noch freiwillig – der Schule und anderen Institutionen zur Verfügung stellen können. Diese können sich so, unabhängig vom Austausch mit Erziehern und Eltern, ein Bild vom Entwicklungsstand des Kindes machen.

Nach oben